Im Sommer wird gegrillt!


Hallo ihr Lieben! Es ist Sonntag, das Wetter ist ganz passabel und viele werden heute wieder grillen. Für mich gehören zu einem gelungenen Grillerlebnis neben dem perfekten Fleisch auch Salate, selber gebackenes Brot und verschiedene selber gemachte Saucen.

Ein paar davon stell ich euch heute vor: - Tomatenchutney - Honig/Senf Sauce - Schnittlauchsauce

- Erdnuss/Curry Sauce

- grüne Chilisauce

- Parmesan/Balsamico Sauce

Ich werde zu jeder Sauce nur die Zutaten aufzählen. Sollte jemand genaue Mengenangaben benötigen, bitte einfach eine Nachricht an mich schreiben und ich lasse sie euch zukommen.

Das Tomatenchutney:

Dieses Chutney mögen die meisten sehr gerne und es paßt auch zu jedem Fleisch.

- Zwiebel - Essig

- Knoblauchzehen - Honig

- Pelati aus der Dose - brauner Zucker

- Zitrone - Salz, Pfeffer, Kräuter

Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen, die Pelati in den Topf geben und anschließend den Zitronensaft und den Essig dazugießen, Honig und Zucker dazugeben und gut verrühren, mit Salz und Peffer würzen und Kräuter je nach Geschmack dazugeben.

Das ganze dann köcheln lassen bis die Pelati komplett zerfallen sind und die Flüssigkeit verdampft ist. Noch heiß in Gläser abfüllen und verschließen.

Kleiner Tip: Solltet ihr gerne Basilikum im Chutney haben, bitte dies erst ganz am Ende der Kochzeit einrühren.

Die Honig/Senf Sauce: Die geht schnell und einfach und schmeckt sehr gut zu Geflügel, aber auch zu allen anderen Fleischsorten

- Sauerrahm

- Honig

- scharfer Senf

- Salz

Einfach den Sauerrahm mit dem Honig und dem Senf glattrühren und mit dem Salz abschmecken

Die Schnittlauchsauce:

Ein Klassiker! Dafür braucht man selber gemachte Mayonnaise, sonst ist sie nur halb so gut!

- Eidotter - Essig

- Toastbrot - Zucker

- Zitronensaft - Senf

- Öl - frischer Schnittlauch

Ein Ei kochen und dann den Dotter herauslösen. Das Toastbrot entrinden und in Milch einweichen. Den gekochten Eidotter gemeinsam mit dem weichen und ausgedrückten Toastbrot passieren. Die Masse in eine Rührschüssel geben, den rohen Dotter, Zucker, Zitronensaft, Essig und Senf dazugeben und salzen. Mit dem Mixer verrühren. Danach tropfenweise das Öl ( ich nehme meist Rapsöl, es kann aber auch jedes andere geschmacksneutrale Öl verwendet werden ) einrühren bis eine Bindung entsteht. Erst dann kann man das Öl zügiger einrühren.

Den Schnittlauch immer erst kurz vor dem Servieren zugeben.

Die Ernuss/Curry Sauce:

Diese Sauce passt zum Beispiel ganz toll zu Hühnerspießen, und ich kenne einige, die essen sie auch nur so ;-) - Erdnüsse, oder Erdnussbutter - Honig

- Kokosmilch - Curry

- Mayonnaise - Salz, Peffer

Die Ernüsse in ein hohes Gefäß geben, die Kokosmilch und die Mayonnaise dazugeben und mit dem Stabmixer passieren, danach die Gewürze dazugeben und verrühren. Wenn sie zu dick ist, einfach noch ein bißchen Kokosmilch zugeben.

Die grüne Chili Sauce:

Ich hab die vor kurzem zum ersten Mal gemacht und sie kam gut an. Sie hat eine ganz dezente Schärfe.

- grüne Chilischoten - Mayonnaise

- Jungzwiebel - Zitronensaft

- Sauerrahm - Salz, Pfeffer

- Zucker

Die Chilischoten mit der Haut nach oben ins Backrohr geben und die Grillfunktion starten. Warten bis die Haut Blasen wirft. Herausnehmen, in ein Tiefkühlsackerl geben und kurz ins Gefrierfach legen. Danach die Haut abziehen. Die Chilischoten ein bißchen zerteilen und in die Küchenmaschine geben. Die Jungzwiebel klein schneiden und ebenfalls dazugeben.

Danach die Mayonnaise, den Sauerrahm und die Gewürze hinzufügen und dann zu einer homogenen Masse verarbeiten. Das ganze geht natürlich auch mit dem normalen Stabmixer und muß nicht in der Küchenmaschine passieren.

Die Parmesan/Balsamico Sauce:

Derzeit mein aboluter Favorit und ich mag sie fast überall dazu!

- Frischkäse - Senf

- Creme fraiche - Honig

- Parmesan - Balsamico

- Salz, Pfeffer

Den Frischkäse mit der Creme fraiche glattrühren, Honig und Senf unterrühren, den Essig dazugeben und gut verrühren und danach den Parmesan hineinreiben und verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Grillen und einen schönen Sonntag!

DAGMAR'S
KÜCHENTIPPS

#1 

Eine Prise Salz in der Bratpfanne verhindert lästige Fettspritzer.

 

#2

Röstzwiebel werden knuspriger, wenn sie vorher mit Mehl bestäubt werden.

 

#3

Ein Schuss Zitronensaft hilft beim Steifwerden von Eischnee.

© 2016 by kuechenmomente.com