Vorspeise und Nachspeise aus meinem Menü vom letzten Samstag: Blutorangenrisotto mit gebratenen Garn


Vorspeise:

Für das Risotto: - 2 mittlere Schalotten

- 1 Knoblauchzehe

- etwas Butter und Olivenöl

- ca 200 g Risottoreis - trockener Weißwein

- Blutorangensaft

- heiße Gemüsesuppe

Die Schalotten und den Knoblauch klein schneiden und in einem Gemisch aus Butter und Olivenöl anschwitzen. Den Reis dazugeben und glasig werden lassen. Danach mit etwas Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit vollständig verkochen lassen.

Nun abwechselnd mit Blutorangensaft, Suppen und Wein aufgießen. Die jeweilige Flüssigkeit immer verkochen lassen und dabei ständig rühren, bis das Risotto bißfest ist. Am Ende der Garzeit geriebenen Grana unterrühren. Wer es besonders fruchtig mag, kann auch noch einige Spalten Orangen hinzugeben. Die Garnelen von Schale und Darm befreien und mit einer Mischung aus Olivenöl, Knoblauch und Chili bestreichen. Danach in der Pfanne goldbraun braten und auf dem Risotto servieren.

Nachspeise:

Die Nachspeise besteht aus zwei Gerichten

Für die Nougatküchlein: - 150g Toastbrot ( ich nehme immer Vollkorntoast )

- 150ml Milch

- 50g Semmelbrösel

- 20g glattes Mehl

- 90g geriebene Walnüsse oder Haselnüsse

- 4 Eier

- 140g Butter

- 1 Pkg Vanillezucker

- 60g Staubzucker

- 120g Nougat

- 60g Kristallzucker

Backrohr auf 170 Grad vorheizen

Das Toastbrot entrinden und in Würfel schneiden, mit der Milch begießen und ziehen lassen.

Die Butter mit dem Staubzucker, dem Vanillezucker, einer Prise Salz und einem EL Rum schaumig schlagen.

Eier trennen und Dotter nach und nach in die Buttermasse einrühren.

Aus Eiklar und Kristallzucker Schnee schlagen.

Brösel, Mehl und Nüsse vermengen.

Den Schnee und das Brösel-Mehlgemisch unter die Buttermasse heben.

Feuerfeste Förmchen- ich nehme kleine Weckgläser, man kann aber auch Muffinformen aus Silikon, oder ähnliches nehmen, je nachdem wie groß man die Küchlein haben will- mit Butter ausstreichen und Kristallzucker ausstreuen.

Die Masse in die Förmchen füllen und noch etwas schütteln und klopfen, damit die Oberfläche glatt wird und beim Backen nicht allzu sehr reißt.

In eine Form ( Backblech, oder Auflaufform ) kochendes Wasser füllen und die Küchlein im Wasserbad, im Rohr ca 30 bis 45 Minuten ( je nach Größe ) backen.

Für das Mandelmousse: -200g Mandelcreme

- 1 Ei

- 1 Dotter

- etwas Staubzucker

- 1 Blatt Gelatine

-200g Schlagobers

Erst die Mandelcreme über Wasserdampf verrühren, dann das Ei, den Dotter und den Staubzucker über Wasserdampf schaumig schlagen und anschließend mit der Mandelcreme vermengen. Gelatine einweichen. Schlagobers schlagen und unter die Ei-Mandelmischung heben. Gelatine in 2 EL heißer Flüssigkeit auflösen und unter das Mousse mischen. Ich nehme dazu Mandelmilch.

Danach einige Stunden kalt stellen.

DAGMAR'S
KÜCHENTIPPS

#1 

Eine Prise Salz in der Bratpfanne verhindert lästige Fettspritzer.

 

#2

Röstzwiebel werden knuspriger, wenn sie vorher mit Mehl bestäubt werden.

 

#3

Ein Schuss Zitronensaft hilft beim Steifwerden von Eischnee.

© 2016 by kuechenmomente.com