Typisch steirisch: Erdäpfelstrudel


Heut gibt's was ganz einfaches und typisch steirisches: Erdäpfelstrudel.

Für den Strudelteig: - 250g glattes Mehl

- 1 EL Öl

- 1/8l warmes Wasser

- 1 TL Essig od.Zitronensaft

- 1/2 TL Salz

Wasser mit Salz, Essig und Öl vermischen, das Mehl dazugeben und kneten. Der Teig muß so lang geknetet werden, bis er richtig weich und seidig ist. Danach mit etwas Öl bestreichen und unter einer warmen Schüssel eine halbe Stunde rasten lassen.

Danach auf ein bemehltes Tuch legen, zunächst mit dem Nudelholz ein bißchen ausrollen und danach den Teig ziehen. Vorsicht mit den Fingernägeln ! Die Finger immer ein bißchen einziehen bzw eine Faust machen, damit man mit den Fingernägeln nicht den Teig verletzt.

Den Teig ganz dünn ausziehen, bis das Muster des Geschirrtuchs durchscheint.

Die etwas dickeren Ränder kann man wegschneiden.

Wem der Aufwand zu viel ist, kann natürlich auch einen fertigen Strudelteig verwenden!

Für die Fülle: ca.500g Erdäpfel kochen und passieren, Zwiebel und Knoblauch fein schneiden und goldgelb anschwitzen, zu der Erdäpfelmasse geben, zwei Eier, etwas Majoran und Petersilie, Salz und Pfeffer dazugeben und das ganze durchrühren.

Danach auf dem Strudelteig verteilen. Je nach Geschmack kann man Speck, Selchfleisch oder Grammeln darauf verteilen und dann den Strudel einrollen.

Mit einem Eidotter bestreichen und bei 180 Grad 45 Minuten backen

Dazu gibt's grünen Salat mit Kernöl! Oder auch Spinat. Wer möchte kann ihn auch als Beilage zu Fleisch verwenden!

Guten Appetit!

DAGMAR'S
KÜCHENTIPPS

#1 

Eine Prise Salz in der Bratpfanne verhindert lästige Fettspritzer.

 

#2

Röstzwiebel werden knuspriger, wenn sie vorher mit Mehl bestäubt werden.

 

#3

Ein Schuss Zitronensaft hilft beim Steifwerden von Eischnee.

© 2016 by kuechenmomente.com